Deutscher Frauen-Missionsgebetsbund (DFMGB)

Der Deutsche Frauen-Missionsgebetsbund ist eine Vereinigung von Frauen aus Landeskirche, Freikirche und evangelischen Gemeinschaften. Aus kleinen Anfängen ist der Bund im Laufe von über 100 Jahren gewachsen. Es bestehen heute in Deutschland und in Österreich ca. 900 Gebetskreise, die jeweils von einer Kreismutter geleitet werden.
Frau Rosalie Zeller gründete 1929 den Kreis in Eislingen. Nach ihrem Heimgang betreuten Kindergartenschwester Berta Roser, danach Elisabeth Hellmuth, Hedwig Dannemann und Ursula Riegraf die Eislinger Gruppe.
Unser Kreis besteht zurzeit aus acht Frauen. Wir treffen uns jeden zweiten Montag im Monat um 19.00 Uhr im Gemeindehaus, Salacher Straße 23.
Jeden Montag bekommen wir die Missionsberichte des Deutschen Frauen-Missionsgebetsbundes in Siegen. Die Missions-Nachrichten bringen Berichte über Missionarinnen, vermitteln Gebetsanliegen und verbinden uns alle miteinander. In Fürbitte und Danksagung bringen wir alles vor Gottes Thron.
Der Wunsch unseres Gebetskreises wäre, dass sich noch viele Frauen aus der Gemeinde unserem Kreis anschließen würden, den Dienst des Gebetes und der Fürbitte mit uns zum Lobe Gottes zu tun.
Die Aufgabe des DFMGB ist heute noch genau so wichtig wie damals. Heute werden über 120 Missionarinnen betreut, d. h. man hält Kontakt zu ihnen und betet für sie und ihre Arbeit. Durch freiwillige Spenden werden zurzeit etwa 50 Missionarinnen, so genannte Patenmissionarinnen, finanziell unterstützt. 

Ihre Ansprechpartnerin
Brigitte Uebele
Tel.  8 89 31